Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Wandelkonzert zur Nacht I Ein Lied, wie man keines vernahm

Pascal Zurek, Stuttgart; Elise Chemla, Frankfurt; Peter Schleicher, Stuttgart  

Kloster Michaelstein - Klausur
Michaelstein 3
38889 Blankenburg

Tickets from €26.00 *
Concession price available

Event organiser: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Michaelstein 15, 38889 Blankenburg, Deutschland

Select quantity

Eintrit

Vorverkauf

per €26.00

Vorverkauf ermäßigt

per €13.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Sofern ein ermäßigter Preis angegeben ist, so wird die Ermäßigung für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Auszubildende, Bfd/FSJ-Leistende und Arbeitslose nach Vorlage des entsprechenden Ausweises gewährt.

Rollstuhlfahrer melden sich bitte telefonisch unter 03944 903015.

Sie sind Mitglied der Gesellschaft der Freunde "Michaelstein"? Dann tragen Sie im Feld "Aktionscode einlösen" ein:
Vorname Nachname PLZ
Dann stehen Ihnen auch die rabattierten Tickets zur Verfügung!
print@home
Delivery by post

Event info

Melodramen in Vertonungen von Max von Schillings und Franz Liszt sowie u.a. Musik für Gesang, Violoncello und Orgel

Mönch Medardus schien im Kloster dem Teufel verfallen, als er in seiner letzten Stunde glutvoll das Geheimnis seiner Jugend offenbarte: „Es war ein Lied, wie man keines vernahm, das jemals aus menschlicher Kehle kam, so in klagendem Leid, so in jauchzender Lust, das Entsetzen und Wonne erfasste die Brust.“ Dieses große schaurig-spannende Melodram „Hexenlied“ fesselt die Zuhörer seit mehr als einem Jahrhundert. Mit ihm wird Pascal Zurek – in doppelter Begabung als Rezitator und Sänger – auf der stimmungsvollen Klangwanderung einen der nächtlichen KlosterKlangRäume erfüllen. Auch Orgel und Cello verbinden sich mit der Stimme zu einem umhüllenden und stilistisch breiten Erlebnis, bei dem Klänge des Jetzt und der Vergangenheit zusammentreffen.

Pascal Zurek, Stuttgart – Rezitation, Bassbariton
Elise Chemla, Frankfurt – Violoncello
Peter Schleicher, Stuttgart – Orgel, Klavier

Aus dem Programm:
„Der traurige Mönch“, Melodram von Nikolaus Lenau (Dichtung) und Franz Liszt (Musik)
„Des toten Dichters Liebe“, Melodram von Adolf Dux (Dichtung) und Franz Liszt (Musik)
„Das Hexenlied“, Melodram von Ernst von Wildenbruch (Dichtung) und Max von Schillings (Musik)
Lieder, Gedichte, Instrumentalmusik

Pascal Zurek
Opernsänger, Sprecher und Diplomphysiker. Pascal Zurek begeistert mit seiner flexiblen Stimme großen Tonumfangs und einer Sprechkunst, die in artistischer Weise die Werke zum besonderen Erlebnis werden lässt: „Am liebsten beschäftige ich mich mit experimenteller und improvisierter Musik, ‚nichtklassischen‘ Stimmklängen und der Verbindung aus gesprochenem und gesungenem Wort.“

Bitte für die kühlen Abendstunden in der Klausur mit warmer Kleidung vorsorgen.

Event location

Kloster Michaelstein
Michaelstein 3
38889 Blankenburg
Germany
Plan route
Image of the venue location

Das Kloster Michaelstein ist ein beliebtes Ausflugsziel an der Straße der Romanik, wo Besucher ehemalige Mönchsgebäude aus der Spätromanik und Gotik bewundern können. Doch nicht nur der schlichte Kreuzgang oder das Refektorium sind Grund für einen Ausflug zum Kloster Michaelstein – viele Veranstaltungen finden hier einen Ort der Entfaltung.

Das Gründungsjahr des Klosters Michaelstein wird auf das Jahr 1146 datiert, einer Urkunde zufolge ist die Äbtissin Beatrix II. von Quedlinburg die Gründerin des dem Erzengel Michael geweihten Klosters. Es folgte eine lange wirtschaftliche Blütezeit im Mittelalter, seine Äbte verrichteten geistliche Aufträge der Päpste. Dann suchten Aufstände und Kriege die Anlage heim, der letzte Abt legte 1543 mit der Einführung der Reformation sein Amt nieder. Es wurde eine protestantische Klosterschule eingerichtet, Zisterziensermönche bezogen das Kloster zeitweise erneut während des Dreißigjährigen Krieges. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde ein Predigerseminar ins Leben gerufen, nach der französischen Fremdherrschaft und dem Wiener Kongress wurde das Kloster landwirtschaftlich genutzt. Die Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung und Aufführungspraxis hat heute ihren Sitz in diesen Räumlichkeiten und bietet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für ihre Gäste.

Früher wie heute liegt das Kloster Michaelstein abseits des städtischen Lebens in der Idylle am Rande des Harzes. Statten Sie dem Ort einen Besuch ab und lassen Sie sich von der Schlichtheit einer Zisterzienserabtei beeindrucken!

Terms and conditions

Empfehlung
Liebe Konzertbesucher,
wir möchten Ihnen empfehlen, während des Aufenthalts in unseren Gebäuden und auch während des Konzerts eine Atemschutzmaske zu tragen. Auch zur Händedesinfektion stehen Mittel bereit, halten Sie bitte auch weiterhin Abstand zu anderen Gästen. Und vor allem: Bleiben Sie gesund!