Tino Bomelino - Man muß die Dinge nur zu Ende

unterhaus im unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets

Restkarten unter www.unterhaus-mainz.de oder 06131-232121

Event info

Stand-Up, Musik, Comics, lustige Tiere... für jeden was dabei!

Tino Bomelino
ist der neue Tino Bomelino
der deutschen Comedy. Ein Virtuose an der Loopstation, dem Kinderkeyboard, dem Zeichenstift und der affektiven Störung. Der erste weiße Mann, den alle lieben. Pointen, die Sie so noch nie gehört haben, meisterhaft komponiert zu einem formvollendeten Obstsalat der Unterhaltsamkeit. Lieder, bei denen Sie sich wundern werden, sie nicht vermisst zu haben. Bilder, die sie mit Ihrer Netzhaut auf dem Kopf wahrnehmen werden, die Ihr Gehirn aber für Sie umdrehen wird (so funktionieren Augen).
Dieses Programm ist gegenüber herkömmlichen Comedyprogrammen 120% effizienter. Wenn Sie diesen Abend in einem Satz zusammenfassen müssten, würden Sie sagen: "Ja, weiß ich jetzt auch nicht. Wie soll das gehen?" Ein Abend, der eine Frage berührt, die viele Menschen umtreibt: "Wie soll ich mich auf etwas festlegen, wenn ich doch jeden Tag eine andere Person bin?"
Glauben Sie mir (T. Bomelino), wenn ich in diesem Pressetext behaupte, dass Tino Bomelino ein Programm erschaffen hat, das wirklich mindestens ok, wenn nicht sogar überragend ist. Denn wenn Tino sich etwas in den Kopf setzt, dann gibt es nichts, was ihn davon

Enthält NICHT Witze über Merkel
intelligent, witzig, schräg, schrill, skurril, fröhlich... ENDE


Foto: © tinobomelino

www.bomelino.de

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.