Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Tianwa Yang (Violine), Sebastian Manz (Klarinette), Nicholas Rimmer (Klavier) Aller guten Dinge

Großes Haus Theater Ansbach
Promenade 29
91522 Ansbach

Tickets from €33.00 *
Concession price available

Event organiser: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG, Promenade 29, 91522 Ansbach, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Programm:
Chatschaturjan: Klarinetten- Trio
Bartok: „Kontraste”
Werke von Brahms

Aller guten Dinge sind drei: erst recht, wenn sich drei Musiker von diesem Format zusammenfinden! Die Geigerin Tianwa Yang gilt als „die stärkste junge Geigerin weit und breit” (Eleonore Buning, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung), der Klarinettist Sebastian Manz, in der Klassik- wie Jazz-Szene gefeiert, bietet einfach „grenzenloses Hörvergnugen” (Mannheimer Morgen) und der Pianist Nicholas Rimmer, Professor fur Klavier in Freiburg, ist gleichermaßen preisgekrönt und gefragt wie seine beiden Mitstreiter. Neben zwei Brahms-Sonaten, in welchen die Melodie-lnstrumente jeweils in einen virtuosen Austausch mit dem Klavier gehen, widmet sich das Trio zwei Originalwerken für ihre ausgefallene Besetzung. Leidenschaftlich und voll folkloristischer Anklänge zeigt sich das Trio von Aram Chatschaturjan. Béla Bartok, selbst in den musikalischen Traditionen Ungarns verwurzelt, wurde von dem Jazzklarinettisten Benny Goodman zu seinem Trio „Kontraste“inspiriert. Der Name ist Programm: osteuropäische Volksmusik trifft auf jazzige Rhythmen — modern und furios, wie geschaffen fur diese drei Musiker von Weltrang!

Event location

Großes Haus Theater Ansbach
Promenade 29
91522 Ansbach
Germany
Plan route

Ansbach, die Regierungshauptstadt von Mittelfranken und ehemalige Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, kann nicht nur auf eine über 1250-jährige, bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken, sondern hat kulturell auch einiges zu bieten. 2007 wurde das Theater Ansbach mit der Ernennung von Jürgen Eick zum Intendanten eröffnet und ist somit das jüngste Stadttheater Deutschlands. Neben Schauspiel präsentiert das Theater Ansbach, das Teil der Kulturgenossenschaft „Kultur am Schloss e.G.“ ist, auch Konzerte und Kino.

Das Theater Ansbach besteht aus mehreren Spielstätten. Neben dem „Theater hinterm Eisernen“ und dem „Foyer Theater“ (Bühne im modernen Glasfoyer) ist das „Große Haus“ mit Platz für 480 Besucher das größte Spielhaus des Theaters Ansbach – Kultur am Schloss e. G. Hier werden seit 2008 neben Gastspielen auch Eigenproduktionen aufgeführt, die immer größeren Anklang finden. Pro Saison werden rund zehn Neuinszenierungen realisiert und in Koproduktion mit dem Theater Kopfüber bietet das Programm nicht nur Unterhaltung für Erwachsene, sondern auch für die Kleinen.

Direkt am Hofgarten gelegen befindet sich das Große Haus Theater Ansbach in sehr zentraler Lage und ist somit gut zu erreichen. Vom Bahnhof Ansbach aus laufen Sie gute fünf Minuten, wenn Sie einen kleinen Abstecher durch den wunderschönen Hofgarten machen knapp zehn Minuten. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, gibt es Parkmöglichkeiten um die Altstadt herum oder auch am Bahnhof. Das Theater Ansbach freut sich schon auf Ihren Besuch!