THE DARK TENOR - Acoustic Heartbeat Tour 2020

Altstädter Nicolaikirche
Altstädter Kirchstraße 1
33602 Bielefeld

Tickets from €41.25

Event organiser: The Art of Entertainment – Georg Knaupe, Steinkamp 41, 59379 Selm, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €41.25

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
Mail

Event info

2020 haben Sie die Gelegenheit, The Dark Tenor bei seiner Acoustic Heartbeat Tour live und hautnah zu erleben. Zu seinem fünfjährigen Jubiläum erfüllt sich der Künstler einen Herzenswunsch: Intime, persönliche Konzerte, bei denen sich Publikum und Tenor zum Greifen nahe sind. Sichern Sie sich Ihre Tickets und machen Sie sich auf einen Abend voller Erinnerungen gefasst. Jetzt Tickets sichern!

The Dark Tenor ist ein Grenzgänger, der klassische und moderne Musik miteinander verbindet. Der Crossover-Musiker verpackt Klassik in ein Gewand aus Rock- und Popsongs, um Brücken zu schaffen und scheinbar Gegensätzliches zu fusionieren. So schafft er es, die Klassik aus ihrer elitären Ecke zu holen und Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern.

The Dark Tenor ist ausgebildeter Opernsänger und war in der Dresdner Semperoper als erster Tenor des Chors tätig. 2014 erschien mit "Symphony of Light" sein erstes Album als dunkler Tenor. Anschließend erlangte er durch Auftritte im Fernsehen und auf diversen Veranstaltungen bundesweite Bekanntheit. Die nachfolgende Platte "Nightfall Symphony" feierte 2016 ihre Veröffentlichung, gefolgt von "Symphony of Ghosts" 2018. Im selben Jahr tourte er als Sänger mit der Band Unheilig durch ganz Deutschland. Sein viertes Album "Alive – 5 Years" wurde im Jahr 2019 releast.

Ein Auftritt von The Dark Tenor ist ein episches Spektakel. Freuen Sie sich auf ein atmosphärisches Konzert, das Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Location

Altstädter Nicolaikirche
Altstädter Kirchplatz 12 a
33602 Bielefeld
Germany
Plan route

Seit mehr als 700 Jahren ist die Altstädter Nicolaikirche Mittelpunkt des geistlichen Lebens in Bielefeld und somit auch die älteste der Kirchen in der Stadt. Seit jeher kommt der Pflege der Kirchenmusik eine bedeutende Rolle zu und so erklingt regelmäßig nicht bloß die Orgel bei Konzertreihen wie der Musik zur Marktzeit oder der Altstädter Kirchenmusik, sondern auch Chöre oder Kammerensembles.

Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Gemeinde der heutigen Kirche gegründet und eine Kapelle errichtet. Als gotische Hallenkirche wurde dann ab 1308 die heutige Nicolaikirche gebaut, die Wahl des Patrons fiel 1317 auf St. Nikolaus, um der Bedeutung Bielefelds als Handlungszentrum Rechnung zu tragen. Nach der Reformation ging die Kirche in den Besitz der Protestanten über. Nachdem das Altstädter Gotteshaus zahlreiche Jahrhunderte und Kriege nahezu unbeschadet überstanden hatte, fiel sie letztendlich dem Bombenhagel des Zweiten Weltkrieges zum Opfer.

Beim Wiederaufbau büßte die Nicolaikirche ihr ursprüngliches gotisches Aussehen ein. Der massive Turm, der sie heute krönt, endet in modernem Stahlbeton und beherbergt ein programmgesteuertes Glockenspiel, das viermal täglich erklingt. Über ein kunstvoll verziertes Portal betritt man den offenen Kirchenraum, in dem der wertvolle Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert die Blicke auf sich zieht.