Stefan Glowacz - FASZINATION GRÖNLAND

Kulturzentrum Waitzinger Keller
Schlierseer Straße 16
83714 Miesbach

Tickets from €21.50
Concessions available

Event organiser: Wunderfalke Events, Stefanie von Strechine Strasse 5, 83646 Bad Tölz, Deutschland

Tickets


Event info

Unter dem Motto “We will finish what we started“, brach Profi-Abenteurer Stefan Glowacz mit seinen Teamkollegen Philipp Hans, Markus Dorfleitner, Christian Schlesener und dem Fotografen Moritz Attenberger am 7. Juli 2019 an die Ostküste Grönlands auf. Das Ziel: im abgeschiedenen Scoresbysund eine Erstbegehung an der 1.977 Meter hohen Grundtvigskirken zu realisieren.
Am ersten Klettertag, just in der ersten Seillänge werden Glowacz und Seilpartner Philipp Hans jedoch von einer Steinlawine erfasst. Etwa 100 Meter über den beiden bricht eine tischgroße Granitplatte aus und zerbirst etwa 50 Meter über den Kletterern an einem Felsvorsprung in steinerne Geschosse, die Glowacz am rechten Oberschenkel und rechten Unterarm verletzen. Philipp Hans kommt mit einem Streifschuss am Oberschenkel Gott sei Dank glimpflich davon. Der ursprüngliche Plan einer Erstbegehung an der Nordwand muss aufgrund der brüchigen Felsqualität, ebenso wie eine Linie durch die Ostwand verworfen werden. Zu gefährlich, unkalkulierbar hoch das Steinschlagrisiko.
Im Team beschließt man, vom Ende des Südgrates etwa 200 Meter abzuseilen, um am Wandfuß der Südwestwand einzusteigen. Der Aufstieg über den Südgrat offenbart sich trickreich, lang und brüchig. Lediglich die schwierigsten Stellen abgesichert, meistern die Kletterer die 1500 Höhenmeter vom Basecamp bis zum Biwakplatz weitgehend seilfrei an einem Tag. Glowacz, der nur noch unter Einnahme von starken Schmerzmitteln klettern kann, und Christian Schlesener richten die Abseilstrecke ein.
Philipp Hans, Christian Schlesener und Moritz Attenberger beginnen am 7. August um 8 Uhr morgens mit dem Abseilen bzw. Abklettern über Bänder und Absätze zum Wandfuß der Südwestwand. Glowacz und Dorfleitner folgen. Bis zum Gipfel sind es etwa 600 Meter, die man nonstop absolviert.
Die klettertechnischen Schwierigkeiten sind anfangs moderat, die Felsqualität ist im Gegensatz zur Nordwand geradezu fantastisch, dafür ist es empfindlich kalt. Die Schwierigkeiten bewegen sich im oberen siebten, an wenigen Stellen im unteren achten Grad. Vorwiegend in Riss-Systemen kletternd, kommt das Team gut voran.
Um Mitternacht ist nach 15 langen, 50 bis 60 Meter Seillängen das Gipfelplateau erreicht. Im Osten deutet ein blutroter Streifen bereits den Aufgang der Sonne an, die nie untergegangen ist. Im Norden schimmern unzählige Eisberge im diffusen Blau der nicht existierenden Nacht. Etwa 24 Stunden nach Aufbruch wird wieder der Biwakplatz erreicht und das Team gibt der Route den passenden Namen „Suffer and smile - boys don´t cry“.

Bild © Moritz Attenberger

Videos

Location

Kulturzentrum Waitzinger Keller
Schlierseer Straße 16
83714 Miesbach
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Waitzinger Keller im oberbayrischen Miesbach ist ein Kulturzentrum mit besonderem Charme. Veranstaltungen aller Art finden in den Räumlichkeiten stets den idealen Rahmen. Ob Konzert, Kabarett, Firmenfeier oder private Festlichkeit, hier können bis zu 500 Personen Platz finden.

Auf dem Gelände des ehemaligen Festhauses der Brauerei Waitzinger erweckte die Stadt Miesbach 1997 das moderne Kultur- und Veranstaltungszentrum zu neuem Leben. Der große Jugendstilsaal und der schöne Gewölbekeller konnten erhalten werden und beeindrucken seither mit Noblesse und Urtümlichkeit. Die gelungene Kombination aus Alt und Neu schafft ein einzigartiges Ambiente, das mit modernster Bühnen-, Licht- und Tontechnik komplettiert wird. Neben den zahlreichen Veranstaltungsmöglichkeiten verfügt der Waitzinger Keller auch über eine hauseigene Gastronomie. Im gemütlichen Restaurant „Culinaria“ mit Biergarten werden schmackhaften Gerichte serviert. Um das gesamte Gebäude befinden sich ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten.

Im oberbayrischen Miesbach gilt der Waitzinger Keller als gesellschaftlicher und kultureller Mittelpunkt. Machen Sie sich auf und erleben Sie hier einmalige und unvergessliche Stunden.