Abgesagt
Bisheriges Datum:

SONGS ABOUT - inspired by lockdown - Cliff Barnes and the Fear of Winning · Illses Imbiss · annamaltnicht

verlegt auf den 12.12.2020  

Lagerhalle e.V. 
Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück

Event organiser: Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

verlegt auf den 12.12.2020

Event info

Mit Illses Imbiss, annamaltnicht und Cliff Barnes and the Fear of Winning

Im Projekt “Corona Storys” - gefördert durch die Stadt Osnabrück - hat die Lagerhalle Osnabrücker Musiker*innen aufgefordert, ihre Songs zu schicken, die im Frühjahr 2020 unter dem Eindruck des Corona Lockdowns entstanden sind. Drei Bands wurden ausgewählt, diese und weitere Songs an diesem Abend live auf der Bühne vorzustellen:

Illses Imbiss: Das ist deutscher Indie Pop mit zumeist eingängigen Songs, die sich nicht anbiedern und auf unaufdringliche Art und Weise erwachsen klingen. Illses ausgefeilte, nie banale Alltagslyrik erzählt kleine feine Geschichten vom Scheitern, vom Warten, vom Verlieben und vom Trennen. Dargeboten mal lässig und leichtfüßig, mal melancholisch und trist, aber meistens mit einer gehörigen Prise Selbstironie. Musikalisch gelingt ihnen dabei der Spagat zwischen spröder Schönheit und ruppigem Rockappeal. Der Corona-Lockdown hat das kreative Schaffen der Band nach vorn gebracht und wir erleben die erfahrenen Musiker erstmals in dieser Besetzung live!

Ursprünglich schrieb und spielte die Singer-Songwriterin Anna Reckzeh ihre Songs als Solistin. Durch Album-Produktionen, Konzerte und Bekanntschaften sind neue spannende, tolle Menschen sowie Musiker in ihrem Leben hinzugekommen, mit denen sie nun gemeinsam ihre Musik spielt. So wurde aus Anna Reckzeh annamaltnicht: weniger solo, mehr Musik mit Band!

Cliff Barnes and the Fear of Winning haben eine lange Geschichte. In den achtziger und neunziger Jahren waren sie Stars. Sie nutzten ihre alternative Countrymusik, um die Politik der Welt in Frage zu stellen: Die Band tourte ausgiebig in Europa und den USA. Ende der neunziger Jahre implodierte die Band und kehrte doch 2003 mit einem neuen Album zurück. Um die Band ist es seit vielen Jahren ruhiger geworden, doch der Corona Lockdown war auch für diese Musiker eine kreative Phase und wir dürfen diese außergewöhnliche Band mal wieder auf der Bühne erleben.

Location

Lagerhalle e. V.
Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück
Germany
Plan route
Image of the venue

In einer ehemaligen Eisenwarenlagerhalle, mitten in der historischen Altstadt Osnabrücks, existiert seit den 70er Jahren eine Kulturinstitution, die sich selbst als Soziokulturelles Zentrum versteht und somit auf die Förderung von künstlerischem Austausch und der Integration verschiedener sozialer Schichten, Nationalitäten und Altersgruppen ausgelegt ist.

Programmvielfalt ist hier mit Sicherheit kein Fremdwort: Es gibt Musik, Theater, Kabarett, Kleinkunst, Veranstaltungen für Kinder und sogar ein Filmkunstkino, das bereits mit dem Kinoprogrammpreis Niedersachsen/Bremen ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wird auch einiges für kulturelle und politische Bildung getan: Verschiedene Projekte, Vorträge oder Workshops mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten ermöglichen eine aktive Teilnahme. So kommt die Lagerhalle auf insgesamt 500 Veranstaltungen im Jahr und zählt mehr als 160.000 Besucher aus Osnabrück und der Region. Die Räumlichkeiten des Gebäudes bestehen aus einem 200 m² großen Saal der je nach Bestuhlung zwischen 250 und 450 Personen aufnehmen kann sowie dem „Spitzboden“, der Empore, einem Werkraum und sechs Seminarräumen.

Hier gilt: Kultur für Alle! Egal ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, Arm oder Reich,… in der Lagerhalle in Osnabrück ist jeder Mensch willkommen.