MAX RAABE singt...

CHRISTOPH ISRAEL am Flügel  

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau

Event organiser: Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz 1a, 06844 Dessau-Roßlau, Deutschland

Tickets

Informationen unter 0340 2511-333

Event info

Der wohl sympathischste Opernsänger Deutschlands ist zugleich der erfolgreichste. Max Raabe eroberte mit Songs wie „Küssen kann man nicht alleine“ und „Für Frauen ist das kein Problem“ die Herzen von Fans aus allen Generationen. Seine wunderbare Stimme und ein herrlicher Sinn für Humor machen ihn zum perfekten Bindeglied zwischen Klassik und fröhlicher Pop-Musik.

Schon als kleiner Junge erkannte Raabe seine Liebe zur Musik. Er sang im Jungendchor der Kantorei und auf dem Fahrrad. Um seine Leidenschaft dann zum Beruf zu machen, zog es ihn nach Berlin. Dort studierte er Operngesang im Stimmfach Bariton und gründete mit Freunden das Palast Orchester. Sein ganz persönlicher Stil lässt die fast vergessenen Klassiker der 20er- und 30er-Jahre wieder aufleben. Seine Eigenproduktionen sind oftmals fröhlich, frech und verspielt und verbreiten rundum gute Laune. Die Lieder leben von seiner extrem vielseitigen Stimme und dem lässigen Swing, auf dem jedes Lied schwebt. Textliche Finesse, viel Wortwitz und ein besonderer Charme, dem sich niemand entziehen kann, verliehen seinen Varieté-artigen Aufführungen und Musikvideos eine besondere Klasse.

Max Raabe steht für eleganten Humor und unglaubliche musikalische Qualität. Er ist ein absoluter Ausnahmemusiker und begeistert sein Publikum, egal wo er auftritt. Überzeugen Sie sich selbst, besuchen Sie ein Konzert des berühmten Sängers und lassen Sie sich von ihm begeistern.

Location

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Anhaltische Theater in Dessau ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Nicht nur besitzt es eine der größten Drehbühnen Deutschlands, sondern bietet auch als Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert sowie Puppentheater eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Die Geschichte des Theaters geht bis ins Jahr 1794 zurück, als in Dessau ein erstes festes Schauspielensemble gegründet wurde. Seit dieser Zeit haben verschiedene Gebäude im Wechsel die Funktion der Spielstätte übernommen, bis 1938 das „Landestheater Dessau“ erbaut wurde, welches seit 1994 den Namen „Anhaltisches Theater“ trägt. Mittlerweile hat sich das Haus auch überregional einen herausragenden Ruf erarbeitet. So wurde es in der Spielzeit 2010/11 mit dem Kritikerpreis „Bestes Theater außerhalb der Theaterzentren“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Eigenproduktion „Lohengrin“, eine Inszenierung der Chefregisseurin Andrea Moses, für den deutschen Theaterpreis FAUST nominiert. Auch aus einer pädagogischen Perspektive ist das Anhaltische Theater ein wichtiger Ort: Es werden viele Projekte und Workshops angeboten, die sich speziell an Kinder und Jugendliche, Schulklassen, aber auch an Senioren richten, um diesen die faszinierende Welt des Theaters näher zu bringen.

Egal ob Jung oder Alt, Theaterneuling oder erfahrener Kenner – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.