Kur-Sinfonieorchester Bad Nauheim - Neujahrskonzert im Stile der Wiener Philharmoniker

Dirigent Martin Spahr, Sopran Annika Gerhards, Bariton u. Moder. Georg Gädker  

Großer Konzertsaal, Trinkkuranlage
Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Bad Nauheim Stadtmarketing u. Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1, 61231 Bad Nauheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Neujahrskonzert im Stile der Wiener Philharmoniker

Das Kur-Sinfonieorchester Bad Nauheim mit Konzertmeister Michael Strecker lädt zum Neujahrskonzert 2019 im Stile der Wiener Philharmoniker in den Großen Konzertsaal der Trinkkuranlage Bad Nauheim. Die Leitung des Orchesters übernimmt 2019 Dirigent Martin Spahr vom Stadttheater Gießen und Wiesbaden, der auch schon die Berliner Philharmoniker dirigiert hat. Moderieren wird wie in den Vorjahren der beliebte Bariton Georg Gädker.
Gesangliche Höhepunkte sind von der Sopranistin Annika Gerhards zu erwarten, die u.a. in den Jahren 2013 bis 2016 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper war.
Werke von Johann Strauss Sohn, wie der Walzer „Märchen aus dem Orient“ oder die Freikugel Polka werden Wiener Flair aufkommen lassen. Aus Mozarts „Zauberflöte“ wird die Ouvertüre und ein bezauberndes Duett erklingen, aber auch die großen Erfolge aus der Operette „Im weißen Rößl“ von Ralph Benatzky und dem Musical „Anatevka“ von Jerry Bock stehen auf dem Programm.
Bereits in der Stunde vor Konzertbeginn werden die Gäste zum musikalischen Empfang durch das „Romantik Duo“ im Foyer erwartet. Im Vorverkauf sind Karten mit fester Platzwahl erhältlich, so kann entspannt im Foyer ein Sekt genossen werden.

Ort der Veranstaltung

Trinkkuranlage
Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Stadt Bad Nauheim ist deutschlandweit wegen ihrer herausragenden Jugendstilanlagen bekannt und unter diesen Anlagen ist die Trinkkurhalle zweifellos eine der schönsten. In dem denkmalgeschützten Gebäude finden regelmäßig hochkarätige Konzerte statt.

Zwischen den hufeisenförmig angelegten Säulengängen findet sich nicht nur eine Orchestermuschel, sondern auch der Kurbrunnentempel mit seinen plätschernden Fontänen. Dahinter erhebt sich die Trinkhalle, die architektonisch an eine antike Therme angelehnt ist. In seinem Mittelpunkt findet sich der vergoldete Quellenausschank.

Der Konzertsaal in der Trinkkuranlage, der wegen seiner hervorragenden Akustik oft und gerne genutzt wird, bietet genügend Platz bis zu 320 Gäste.