Junge Konzerte | Beethoven

hr-Sinfonieorchester  

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €17.00

Event organiser: Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main, Eschersheimer Landstr. 241-249, 60320 Frankfurt am Main, Deutschland

Select quantity

Parkett Ebene 3

Normalpreis Jugend

per €17.00

Begleitkarte Erwachsener

per €17.00

Rang Ebene 5

Normalpreis Jugend

per €17.00

Begleitkarte Erwachsener

per €17.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Musikfest Eroica | Kronberg Academy

Ji-Young Lim | Violine
Lara Boschkor | Violine
Jonathan Roozeman | Violoncello
Christopher Park | Klavier
Christoph Eschenbach | Dirigent

Ludwig van Beethoven | Violinkonzert
Ludwig van Beethoven | Große Fuge für Orchester
Ludwig van Beethoven | Tripelkonzert

So kennt man ihn aus dem Bilderbuch: Entschiedener Blick, ungebändigtes Haar, kein Lächeln auf den Lippen. Ludwig van Beethoven war keiner, der sich einschmeichelte, er hatte in allem seinen eigenen Kopf. Und vor allem natürlich in seiner Musik: Die ist oft genug gegen den Strich gebürstet, man hört die geballte Faust und den kompromisslosen Willen. Vor allem die Hörer seiner eigenen Zeit stieß Beethoven damit immer wieder vor den Kopf, aber auch heute kann sich niemand bequem zurücklehnen und in bloßer Schönheit versinken. Beethoven versteht zu irritieren: Wer sonst lässt ein Violinkonzert mit fünf einzelnen Paukenschlägen beginnen, wer konstruiert knorrige Orchesterfugen, wer schickt gleich drei Instrumente in einen Solisten-Wettstreit? Ludwig van Beethoven war ein widerspenstiger Musiker, wie ihn die heutige Zeit dringend braucht. Gut, dass wir ihn haben.

Location

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.