John Mayall & Band - 85th Anniversary Tour

Jazzhaus Freiburg
Schnewlinstr. 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €40.95

Event organiser: Jazzhaus Freiburg GmbH, Glümerstr. 2b, 79102 Freiburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €40.95

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind über die Telefonnummer +49 (0)761-7919780 buchbar.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

„Godfather of Blues“ JOHN MAYALL kommt wieder auf Europatour

Hamburg, 22.10.2018. Der britische Bluessänger JOHN MAYALL spielte im März 2019 eine Jubiläumstour zu seinem 85. Geburtstag, nun kommt er für 8 Zusatzkonzerte im Oktober zurück nach Deutschland. Er bringt sein neues Album „Nobody told me“ mit, das bis dahin in den Läden stehen wird. Tickets für die Zusatzkonzerte gibt es ab Freitag, 29.03., 12 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

JOHN MAYALL kehrt aus Anlass seines 85. Geburtstages wieder zurück auf europäische Bühnen. Er wird nicht müde Konzerte zu geben – im Gegenteil: „I have missed being out there but you’ll be glad to know we will be back on the road in Europe early 2019“.
MAYALL betont, wie glücklich er sei, dass er für das neue Album „Nobody told me“ einige seiner Lieblingsgitarristen gewinnen konnte, Gastauftritte beizusteuern. Darunter sind die allseits bekannten Kollegen Joe Bonamassa, Todd Rundgren, Larry McCray, Alex Lifeson und Steven van Zant.
Die texanische Gitarristin Carolyn Wonderland ist kürzlich zur Band gestoßenen und JOHN MAYALL freut sich darauf, mit ihr auf dieser Tournee zum ersten Mal eine weibliche Leadgitarristin in einer seiner Formationen dabei zu haben.
Einige würden sagen „John Mayall is the Blues“ (SputnikMusic) – der fabelhafte Blues-Songwriter hat in seiner sehr langen Karriere reihenweise Künstler beeinflusst und um sich geschart. In Eric Clapton fand er beispielsweise schon früh einen Seelenverwandten. Diese historische Vereinigung gipfelte 1966 in dem ersten Hitalbum der Band „John Mayall & The Bluesbreakers“ und begründete MAYALLs weltweiten Legendenstatus. In JOHN MAYALLs Formation spielten nacheinander diverse große Gitarristen, darunter Peter Green (gründete schließlich Fleetwood Mac), Mark Almond (Marianne Faithfull), Mick Taylor (danach Rolling Stones) und Harvey Mandel (vorher Canned Heat).
Bevor er im Fahrwasser des aufkommenden Blues-Fiebers in Großbritannien in den frühen 60ern endlich mit Gleichgesinnten Musik machen konnte, war er gewissermaßen seiner Zeit voraus. Als junger Mann spielte er bereits Blues wo immer sich die Gelegenheit ergab, doch niemand schien sich damals so recht dafür zu interessieren. Als Dreißigjähriger kündigte er seinen Job als Grafikdesigner und zog nach London, wo er die Band „The Bluesbreakers“ gründete. Obwohl das Leben als Musiker am Anfang noch hart war, ging es schnell bergauf und MAYALL spielte für Bluesgrößen wie John Lee Hooker und Sonny Boy Williamson auf ihren ersten Clubtouren.
In 1969 sorgte JOHN MAYALL für Aufregung in den USA, als er sich mit dem akustischen, Drumsection-losen Live-Album „The Turning Point“ eine goldene Schallplatte verdiente. Von da an zog er an die amerikanische Westküste und stellte dort neue Formationen zusammen. Seine Jazz-, Rock- und Blues-Innovationen dieser Zeit wurden legendär.
In den 80ern organisierte er eine Reunion der originalen Bluesbreakers und nahm danach mit wechselnden Bandmitgliedern eine Reihe dynamischer Alben auf, darunter das grammynominierte „Wake Up Call“. Seitdem ist JOHN MAYALL unermüdlich weiter aufgetreten und hat Alben aufgenommen. Die BBC strahlte eine Dokumentation zu seinem 70. Geburtstag aus.
2016 ist der Vorkämpfer des Blues in die Blues Hall of Fame aufgenommen worden. JOHN MAYALLs aktuellste Alben erschienen alle auf dem Label Forty Below Records „Find A Way To Care“ (2015), Live In 1967, Vol. 1 und 2 und „Talk About That“ (2017)
Mit „Nobody told me“ stellt der nimmermüde JOHN MAYALL nun 2019 das neueste Werk in einer langen Reihe von über 60 Album-Veröffentlichungen (Studio- und Livealben) vor.

Videos

Location

Jazzhaus
Schnewlinstraße 1
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in Freiburg, unweit des Hauptbahnhofs, führt eine kleine Treppe in die Kellergewölbe des Jazzhauses. Und diese Räumlichkeiten haben es in sich. Denn Größen wie „Deichkind“ oder „Calexico“ geben sich hier das Mikrophon in die Hand.

Seit Ende der 1980er-Jahre gehört das Jazzhaus zu den wichtigsten Adressen der Konzertlandschaft in und um Freiburg. Von Newcomer-Bands bis hin zu internationalen Größen ist alles geboten. Möglich machte dies die „Initiative Freiburger Jazzhaus“ unter der Leitung Waldi Heidepriems. Und die Jazzfreunde waren von Anfang an für ein buntes Musikprogramm. So entstand in einem wunderschönen Kellergewölbe das Jazzhaus. Der alte Weinkeller lockt seither mit seinem besonderen Ambiente Musikfreunde und namhafte Bands in die kleine Stadt im Breisgau.

Das einzigartige Flair lässt Musiker und Fans gleichermaßen staunen und lädt ein zum Mitsingen und Tanzen. Die Aufteilung von Bühne und Zuschauerraum macht aus jedem Konzert ein intimes Konzerterlebnis. Denn viel näher als im Jazzhaus können Sie den Musikern fast nicht kommen.