Ingo Oschmann - Schönen Gruß, ich komm zu Fuß!

unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz

Tickets from €23.00
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Das Jubiläumsprogramm

Ingo Oschmann hat es geschafft: 10 Programme schwer fegt die Stimmungskanone aus der ostwestfälischen Humorhochburg Bielefeld seit 26 Jahren durch Deutschland, zelebriert Humorpartys mit Pointensalven im Sekundentakt, voll verbaler Höhepunkte und menschlicher Abgründe, ein gekonnter Spagat zwischen rasanter Stand-up-Comedy, kecker Improvisation und fesselnden Zaubertricks.
"Schönen Gruß, ich komm zu Fuß!" Das Solo zum 25jährigen Jubiläum (2017) – nur die Highlights.
Und trotzdem gleicht kein Abend dem anderen – es liegt an Ihnen, liebes Publikum. Denn der Kleinkünstler (172 cm) ist und bleibt ganz der Alte, ein gewitztes Bürschchen, das scharf beobachtet, um viel Stoff zu haben für seine genial erfundenen Geschichten, die garantiert immer über der Gürtellinie spielen.
Der quirlige Ingo gibt – wie stets – alles, weil alles kann, nichts muß, aber alles muß raus! Wunderbar! Komisch!
Ein magischer Abend, der in kalten Zeiten Sonne in die Herzen zaubert, weil Ingo eine Botschaft hat: Lachen ohne Reue! Hand drauf!


Foto: Franz Sebastian

www.ingo-oschmann.de

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.