Herbert Knebel - Soloprogramm - Im Liegen geht’s besser

Thomas-Morus-Gymnasium
Zur dicken Linde
59302 Oelde

Tickets from €31.00

Event organiser: KulturDirektion Dr. Löher GmbH & Co. KG, Händelstraße 19, 59302 Oelde, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €31.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Rollstuhlfahrer bezahlen den vollen Preis.
Begleiter (lt. Ausweis) erhalten beim Konzert freien Zugang, wenn sie mit dem Rollstuhlfahrer kommen.
Mail

Event info

Mit seiner Kabarett- und Comedy-Gruppe „Herbert Knebels Affentheater“ steht er kurz vor dem internationalen Durchbruch. Doch auch solo ist Herbert Knebel so gefragt wie nie! Diverse DVDs und Bücher sind über ihn schon erschienen und bieten seinen Fans einen detaillierten Einblick in die spannenden Welten eines Ruhrpott-Rentners.

Ins Leben gerufen wurde die fiktive Figur des Herbert Knebel 1988 von dem deutschen Komiker Uwe Lyko. Seitdem ist Lyko alias Herbert Knebel nicht nur im Fernsehen und dem Radio, sondern auch auf CDs oder als Buch zu finden und begeistert seit über 20 Jahren die Zuschauer der Bundesrepublik.

Erleben Sie Herbert Knebel und sein Affentheater live auf ihrer Tour! Sie dürfen sich freuen auf brüllend komische Klassiker wie den „Froschkönig“, die „Wurst-theken-schlangen“ und jede Menge neuer Geschichten, die Ihnen die Tränen in die Augen treiben werden! Tickets und Termine finden Sie hier bei ReserviX.

Location

Thomas-Morus-Gymnasium
Zur Dicken Linde 29
59302 Oelde
Germany
Plan route

Das städtische Thomas-Morus-Gymnasium Oelde liegt im schönen westfälischen Münsterland, ca. 50 km südöstlich von Münster und 35 km südwestlich von Bielefeld. Über 800 Schülerinnen und Schüler, verteilt auf 18 Klassen der Sekundarstufe I und 140 Kursen der gymnasialen Oberstufe, besuchen die Schule und werden mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife in sprachlich-literarisch-künstlerischen, gesellschaftlichen und naturwissenschaftlichen Fächern unterrichtet.

Verschiedene Projekte, Arbeitsgemeinschaften und Aktivitäten lassen die Schüler an der Gestaltung ihrer Schule teilhaben. Namenspatron der 1962 eröffneten Schule ist Thomas More (lateinisiert: Thomas Morus), ein englischer Jurist, Schriftsteller und Politiker, der seiner Zeit als führender Humanist galt und 1516 die staatsphilosophische Schrift „Utopia“ publizierte. Und genau hieraus leitet die Schule die eigene Verpflichtung ab, dass nicht nur Fachlehrpläne wichtig sind, sondern auch dass Bildung und Erziehung, als Grundlage für Gewissensbildung und Toleranz, die Schärfung der moralischen Vernunft miteinschließen sollte. Neben dem alltäglichen Schulbetrieb bietet das Thomas-Morus-Gymnasium auch die perfekten Voraussetzungen und Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen wie Kindermusicals, Comedy- und Kabarettabenden oder Theateraufführungen. Vor dem Schulgelände stehen einige Parkmöglichkeiten zur Verfügung und auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist mit der eigenen Bushaltestelle gewährleistet.

Als Schule ohne Rassismus und mit Courage ist das Thomas-Morus-Gymnasium in Oelde ein besonderer Ort der, neben Bildung und Pausengong, auch ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm zu bieten hat.