HEAVEN 17 - (We Don’t Need This) Fascist Groove Thang Tour 2020

Heaven 17  

Fabrik
Barnerstraße 36
22765 Hamburg

Tickets from €40.70

Event organiser: Solar Penguin Agency, Hungener Straße 5, 60389 Frankfurt am Main, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €40.70

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Die Anfang der 1980er Jahre in Sheffield entstandene Synthie-Pop Formation
mit den originalen Bandmitgliedern Martyn Ware und Glenn Gregory bestätigt
für Dezember 2019 zwei exklusive Clubkonzerte in Frankfurt und Mannheim im
Zuge Ihrer (We Don’t Need This) Fascist Groove Thang Tournee.
Heaven 17 setzt bekanntermaßen als Instrumente vornehmlich auf Synthesizer und
Drumcomputer. Die Band hatte ihren ersten Erfolg 1981 mit der Debütsingle (We Don’t Need
This) Fascist Groove Thang. Das Stück erregte Aufmerksamkeit, da es schnell zur Hymne
linker Gruppierungen und wegen des sehr politischen Textes in England von der BBC
boykottiert wurde. Da gerade der Inhalt dieses Stückes in der heutigen Zeit wieder mehr wie
aktuell ist, gibt er der Mini-Tournee seinen wohlverdienten Namen.
Ihre größten Erfolge hatte die Band 1983 mit dem Lied Temptation und der Ballade Come
Live with Me von der LP The Luxury Gap, auf die man sich neben Songs wie Let Me Go,
This Is Mine und Sunset Now vom Album How Men Are (1984) bei dem Live-Spektakel
freuen darf. Insgesamt ist mit einer Best-Of Reihe an Liedern zu rechnen, die keine
Wünsche offen lassen wird.

Location

Fabrik Hamburg
Barnerstraße 36
22765 Hamburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das wohl bekannteste und älteste Kultur- und Kommunikationszentrum des Landes vereint die verschiedensten Kulturformen unter einem Dach: In der Fabrik Hamburg gibt es nicht nur Partys, Konzerte oder Theater, sondern auch Lesungen, Vorträge und offene Kinder- und Jugendarbeit.

In dem alten Maschinenfabrikgebäude aus der Gründerzeit hat die Fabrik eine ganz besondere Heimstätte gefunden. Der hohe, kirchenschiffartige Raum wird gesäumt von umlaufenden Galerien, die Holzträgerkonstruktion verbreitet einen ganz eigenen Charme und die Architektur ermöglicht von allen Seiten besten Blick auf das Geschehen unter dem hohen Glasdach. Tagsüber wird die Fabrik beherrscht vom regen Treiben vieler Kinder und Jugendlicher, die das breitgefächerte Freizeitangebot wahrnehmen: Hilfe jeder Art, Basteln, Kochen, Fotografie, hier ist fast alles möglich.

Musik, Theater, Diskussionen, Lesungen und Ausstellungen finden hauptsächlich abends ihre Bühne. So waren hier unter anderem schon Nina Simone, B.B. King, Candy Dulfer oder die Blues Brothers zu sehen. Das Konzept der Fabrik, Kultur und Kunst greifbar und erfahrbar zu machen, geht hier voll und ganz auf, der Andrang vor Veranstaltungen beweist das immer wieder aufs Neue.