Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details
Rescheduled
Previous date:

Hans Kammerlander - Extrem

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25
83646 Bad Tölz

Event organiser: Wunderfalke Events, Stefanie von Strechine Strasse 5, 83646 Bad Tölz, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets

Kapazität momentan erschöpft - Änderung jederzeit möglich

Event info

Hans Kammerlander „Extrem“

Hans Kammerlander wurde als sechstes Kind einer Bergbauernfamilie in Ahornach im Südtiroler Tauferer Ahrntal geboren. Die Hänge steil, der Verhältnisse arm und die Zukunftsaussichten nicht unbedingt rosig. Die Chance auf ein steile Laufbahn praktisch gegen Null gehend. Das einzig wirklich steile waren die Berge. Den ersten davon bestieg Hans Kammerlander als 8-jähriger. Er war aus lauter Neugier einem Touristen-Ehepaar hinterher gestiegen. Von diesem Tag an wollte er immer mehr Berg und immer neue Abenteuer. Nach den Touren auf die heimatlichen Gipfel folgten lotrechte Wände in den Dolomiten und das Eis in den Westalpen. Dann die Ausbildung zum Bergführer und irgendwann stand Reinhold Messner vor Hans Kammerlander. Der öffnete ihm die Tür zu einer großen, unbekannten und vor allem grandiosen Welt. Zusammen bestiegen die beiden sieben der vierzehn Achttausender.

Später gelangen Hans Kammerlander fünf weitere und dabei unter anderem die Skiabfahrten vom Mount Everest und vom Nanga Parbat. Er bestieg auf allen Kontinenten die jeweils zweithöchsten Gipfel, nachdem er selbst erlebt hatte, um wie viel schwerer der K2 im Vergleich zum Mount Everest zu erreichen war. Rund 30 Jahre lang stellte sich Kammerlander einen knallharten Wettbewerb und einen oft gnadenlosen Branche, in der nur der Gipfel zu zählen scheint, aber oft nur die Umkehr das Überleben sichert. Im Leben von Hans Kammerlander hat sich immer alles um Ideen und Konzepte gedreht, um Taktik und Vorbereitung, um Projekt- und Krisenmanagement, um Logistik und die Wahl der richtigen Partner, um richtige Entscheidungen und um blitzschnelles Handeln. Hans Kammerlander musste schwere Rückschläge einstecken und verlor gute Freunde auf dem Weg zu den höchsten Bergen. Immer wieder stand er vor der Frage: Wie soll es nun weiter gehen? Hans Kammerlander bewusst den K2 am roten Faden und als Sinnbild seines Tuns. Mit keinem anderen Berg hat er so sehr gerauft, wie mit dem zweithöchsten und schwierigsten Achttausender. Der „Berg der Berge“ hat ihm Rätsel aufgegeben und ihn schier zum Verzweifeln gebracht. Im ersten Anlauf scheiterte er im Gestrüpp pakistanischer Bürokratie, beim zweiten kam er wegen erfrorener Zehn nicht einmal in die Nähe des K2. Beim dritten Versuch wähnte er sich schon fast oben und musste dennoch 150 Höhenmeter unter dem Gipfel wegen unfassbarer Schneemassen umkehren. Ein Jahr später saß er 22 Tage bei schlechtem Wetter im Basislager fest. Und auch der fünfte Anlauf wäre um ein Haar gescheitert, bevor er vollkommen unerwartet ein Zweier-Team mit einem französischer Bergsteiger bildete, dessen Sprache er nicht einmal verstand. „Je mühsamer der Weg ist, umso stärker ist der Moment am Ziel“, sagt Kammerlander heute. Für ihn scheint der Begriff Scheitern nicht zu existieren, er sieht die Umkehr als Teilerfolg an und als Möglichkeit für Weiterentwicklung und Neuorientierung. „Ich stand oft vor dem scheinbar Unmöglichen. Doch unmöglich ist nur ein Begriff und keine unveränderbare Tatsache. Man muss das Unmögliche versuchen, damit das Mögliche möglich wird“ sagt der Südtiroler Ausnahmebergsteiger.

Event location

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25
83646 Bad Tölz
Germany
Plan route

Das Kurhaus Bad Tölz bietet seinen Gästen das Beste, was die Schönheit der bayerischen Barock-Architektur ausmacht. Eleganter könnten Festsaal und Gartenanlage kaum sein. Dazu laden verschiedene Themen-Dinner zu Gaumenschmaus und Abendunterhaltung ein, die man so schnell nicht vergessen wird.

Der Münchner Architekt Gabriel von Seidl entwarf die Baupläne für das 1914 erbaute Kurhaus, das stilistisch an den frühen Barock angelegt ist. In hellen Tönen und ansehnlicher Symmetrie beeindruckt die Häuserfassade mit befestigtem Vorbau und einer Fensterfront, die von Innen noch viel eindrucksvoller zum Vorschein kommt. Dank des großzügigen Lichteinflusses und einem abgerundeten Grundriss ist der Saal zu jeder Tagesstunde ein Hingucker. Eine Empore lässt zusätzlichen Platz für eine feste Theaterbestuhlung zu, welche auf die Bühne im westlichen Teil des Saales hingerichtet ist. Damit eignet sich die Location auch für diverse Bühnenevents wie beispielsweise Konzerte, Schauspiel oder Tanz. Kronleuchter aus kunstvoll geschliffenem Glas verteilen sich auf mehrere Räumlichkeiten des Hauses. Elegantes Fischgrätenparkett und feines Mobiliar unterstreichen den Prunk der Anlage.

Um zum Kurhaus Bad Tölz zu gelangen, peilen Sie am besten das Zentrum der Gemeinde an, wo sich auch das beliebte Freizeit-Center Alpamare befindet. Die nächste Bushaltestelle ist nur 700 m entfernt und Parkplatzmöglichkeiten finden sich direkt vor Ort.

Hygiene concept

Hinweis zur Veranstaltung
Schön, dass Sie Tickets von Wunderfalke Events kaufen wollen. Wir wissen nicht welche gesetzlichen Auflagen in Bezug auf COVID-19 zum Zeitpunkt Ihrer Veranstaltung gelten werden.

Alle aktuellen Regelungen dazu finden Sie auch auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus

Durch gesetzliche Auflagen können sich unter Anderem Änderungen auch bei bereits gebuchten Plätzen ergeben.

Informieren Sie sich bitte unmittelbar vor der Veranstaltung über die aktuell geltenden Regelungen und mögliche Verschiebungen/ Absagen unter: Weitere Infos