GIORA FEIDMAN & Gershwin Quartett

Lambertikirche
Lambertshof
26603 Aurich

Tickets from €38.55

Event organiser: MACC Management GmbH, Bahnhofstr.11-13, 27374 Visselhövede, Deutschland

Select quantity

Vollpreis

Normalpreis

per €38.55

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Wer beim Stichwort "Gershwin" Porgy und Bess sowie andere Erfolge des bekannten amerikanischen Komponisten erwartet, liegt falsch. Nicht um George Gershwin geht es hier, sondern um das, was der Ausnahmeviolinist Michel Gershwin und seine drei Musiker tun, um Feidmans Klarinetten neue Dimensionen zu eröffnen.
Vier Streicher und ein Klarinettist, und jeder Musiker ein Meister seines Fachs - da ist ein musikalisches Gesamtkunstwerk vorprogrammiert. Giora Feidman hat im Laufe seiner langen Karriere mit zahlreichen Streichensembles klassische und moderne Werke gespielt. Das Besondere an diesem Weltklasse-Programm besteht darin, die Kammermusiker um Michel Gershwin, alle ebenfalls tief in der E-Musik verwurzelt, in neue musikalische Dimensionen zu locken. Das macht bei aller Routine jeden Auftritt zu einem akustischen Höhenflug mit Überraschungen. Und der Zuhörer fliegt mit und würde am liebsten nie ankommen.

Location

Evangelisch-lutherische Lambertikirche
Kirchstraße
26603 Aurich
Germany
Plan route

Genau im Mittelpunkt der Stadt gelegen, ist die evangelisch-lutherische Lambertikirche eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der nordfriesischen Stadt Aurich. Doch Kultur gibt es hier nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu erleben: Denn dank seiner hervorragenden Akustik wird der Sakralbau gerne als Konzertstätte genutzt und geschätzt. Dies macht die Lambertikirche zu einem wichtigen kulturellen Knotenpunkt der Stadt.

Erbaut wurde die Lambertikirche zwischen 1834 und 1835. Der Architekt und Baumeister Conrad Bernhard Meyer entwarf das Gotteshaus im klassizistischen Stil, die sich doch merklich von standardisierten Kirchenbauten der vorigen Jahrhunderte unterscheidet. So ist der Haupteingang auf der Längsseite des Gebäudes, die Sitzreihen sind ebenso wie der Altar auf die gleiche Weise angeordnet. Das Altarretabel wurde zwischen 1505 und 1515 von Lucas Gilde in Antwerpen entworfen, das nach der Reformation in die Auricher Schlosskappelle übersiedelte und später in die Lambertikirche aufgenommen wurde.

Das helle Innenleben der Lambertikirche verspricht eine freundliche Atmosphäre. Schauen Sie deshalb auch vorbei und lassen Sie sich von den Veranstaltungen und dem Kirchenbau an sich verzaubern!