Geisterjäger John Sinclair

Orangerie Kassel
An der Karlsaue 20 C
34121 Kassel

Tickets from €87.90

Event organiser: Gruseldinner GmbH & Co. KG, Wandersmannstraße 9b, 65205 Wiesbaden, Deutschland

Select quantity

4-Gang-Menü

Normalpreis

per €87.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigung. Keine Tiere erlaubt.

Inklusive Menü dauert der Abend etwa dreieinhalb bis vier Stunden.

Kunden, die 2 oder mehr Tickets auf einmal buchen, werden zusammen platziert.
print@home after payment
Mail

Event info

John Sinclairserstes Bühnenabenteuer„Geisterjäger John Sinclair“ ist mit einer Auflage von über 200 Millionen Bänden und zahlreichen Hörspielen Deutschlandserfolgreichste Gruselserie. Jetzt ist die schaurige Welt des Geisterjägers erstmals als Dinnershow zu erleben. In seinem ersten Bühnenabenteuer ist John Sinclaireiner im Wortsinn blutigen Verschwörung auf der Spur:Finstere Mächte wollen die Blutgräfin Elisabeth Báthoryzu einem neuen, schrecklichenLeben erwecken. Die sagenumwobene Vampirin verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Tageslicht kann ihr nichts anhaben. Und sie könnte diese Fähigkeit an ihre Artgenossen weitergeben. Ein Szenario, das dieMenschheit ins Chaos stürzen würde. Nur John Sinclair kann Báthory und ihre Diener noch aufhalten. Die neue Gruselkomödie in fünf Akten und mit vier Gängen vom Original Gruseldinner.

Location

Orangerie Kassel
Am Auedamm 20b
34121 Kassel
Germany
Plan route

Die Orangerie in Kassel ist der ideale Ort für Veranstaltungen mit Niveau. Südlich des Stadtschlosses gelegen, verzaubert die Orangerie mit ihren einmaligen Charme. Das imposante Gebäude ist auch von Innen eine wahre Augenweide. Ob private Hochzeit oder Krimidinner – in der Orangerie kommt jedes Event bestens zur Geltung!

Wer an Kassel denkt, dem kommen wahrscheinlich vor allem die jährlich statt findende „documenta“ oder auch das nie fertig gestellte Stadtschloss in den Sinn. Beide kulturellen Highlights der Stadt sind eng mit der Orangerie verbunden. Die Orangerie wurde 1701 bis 1703 nahe dem Stadtschloss gebaut und diente einst als Überwinterungshaus für die exotischen Kübelpflanzen von Kassels Landgrafen. Seit den 1970er Jahren wird das weitläufige Areal der Orangerie oftmals als Schaustätte für die „documenta“ genutzt. Auch ein Restaurant und die Apollobar sind hier heutzutage untergebracht. Der imposante, barocke Bau in vanillegelb ist schon von außen ein Gedicht. Auch das Interieur der Orangerie ist äußerst elegant und stilvoll. Kein Wunder also, dass der 300 Quadratmeter große Festsaal aber auch die kleineren Räume gerne für Hochzeiten genutzt werden. Im Sommer laden der große Garten oder auch die Terrasse zum Verweilen ein. Gönnen Sie sich also eine Auszeit vom Alltag und kommen Sie in die Orangerie!

Die Orangerie liegt ganz im Herzen der schönen Stadt Kassel und ist egal ob mit dem Auto, der Straßenbahn oder zu Fuß bequem zu erreichen. Von der Straßenbahnstation „Friedrichsplatz“ aus sind es gerade einmal 10 Minuten zu Fuß bis zur Orangerie. Zudem sind Parkplätze in der Umgebung vorhanden.