Die Geschichte vom Soldaten - von Igor Strawinsky / Kammerkonzert des hr-Sinfonieorchesters

Kammerkonzert des hr-Sinfonieorchesters  

Trinkkuranlage - Großer Konzertsaal
Ernst - Ludwig - Ring 1
61231 Bad Nauheim

Tickets from €15.00
Concessions available

Event organiser: Bad Nauheim Stadtmarketing u. Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1, 61231 Bad Nauheim, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Normalpreis

per €15.00

Schüler/Studenten

per €13.00

Schwerbehinderte GdB 50

per €13.00

Kurkarte

per €13.00

Ehrenamtscard/Sozialtarif

per €13.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Igor Strawinsky | Die Geschichte vom Soldaten
Karin Hendel | Dirigentin
Maximilian Junghanns | Violine
Simon Backhaus | Kontrabass
Balázs Nemes | Trompete
Klaus Bruschke | Posaune
Jochen Tschabrun | Klarinette
Daniel Mohrmann | Fagott
Burkhard Roggenbuck | Schlagzeug
Günther Henne | Sprecher
Laubacher Figurentheater:
Klaus Dreier | Marionetten-Schauspieler
Erstmals machen die Kammerkonzerte des hr-Sinfonieorchesters Station in Bad Nauheim und dies mit einem Meisterwerk von großer Wirkungskraft: Igor Strawinskys »Die Geschichte vom Soldaten«. Die Musikerinnen und Musiker des hr-Sinfonieorchesters bieten gemeinsam mit dem Schauspieler Günther Henne und dem Laubacher Figurentheater eine Begegnung mit der berühmten moritatenhaften Szenenfolge rund um den Pakt eines Soldaten mit dem Teufel. Lesung, Aktion und Pantomimik reihen sich in dem ungewöhnlichen Kammerspiel höchst originell aneinander. Die Stimme des Erzählers erhebt sich dabei selbst zuweilen wie ein Instrument, das die tragische Geschichte musikalisch mit erzählt.

Location

Trinkkuranlage
Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Stadt Bad Nauheim ist deutschlandweit wegen ihrer herausragenden Jugendstilanlagen bekannt und unter diesen Anlagen ist die Trinkkurhalle zweifellos eine der schönsten. In dem denkmalgeschützten Gebäude finden regelmäßig hochkarätige Konzerte statt.

Zwischen den hufeisenförmig angelegten Säulengängen findet sich nicht nur eine Orchestermuschel, sondern auch der Kurbrunnentempel mit seinen plätschernden Fontänen. Dahinter erhebt sich die Trinkhalle, die architektonisch an eine antike Therme angelehnt ist. In seinem Mittelpunkt findet sich der vergoldete Quellenausschank.

Der Konzertsaal in der Trinkkuranlage, der wegen seiner hervorragenden Akustik oft und gerne genutzt wird, bietet genügend Platz bis zu 320 Gäste.