Der Ursprung der Welt

Ulrich Tukur  

Deutsches Theater
Theaterplatz 11
37073 Göttingen

Event organiser: Göttinger Literaturherbst GmbH, Nikolaistraße 22 (Hinterhaus), 37073 Göttingen, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft

Event info

Ein Multitalent allemal, ein Universalgenie womöglich: Ulrich Tukur ist nicht nur einer der renommiertesten deutschen Filmschauspieler und ein leidenschaftlicher Musiker. Er hat auch als Schriftsteller großen Erfolg. Während Dreharbeiten stieß er auf ein altes Fotoalbum, das ihn zu "Der Ursprung der Welt" (S. Fischer 2019) inspirierte. Darin schickt er den Liebhaber alter Bücher und Bilder Paul Goullet in eine Zeit, in der in Deutschland das Chaos herrscht. Er flieht nach Paris. Bei seinen Spaziergängen durch die Stadt stößt Goullet plötzlich auf etwas Unerhörtes: ein altes Fotoalbum, dessen Bilder offenbar ihn selbst zeigen – in den 1920er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Verstörende Visionen und Traumbilder beginnen ihn zu verfolgen, zunehmend scheint er sich in den Mann auf den Fotos zu verwandeln. Und die Hinweise mehren sich, dass dieser ein furchtbares Geheimnis hat.

In Kooperation mit dem Deutschen Theater Göttingen und Thalia.

Foto: Katharina John

Location

Deutsches Theater Göttingen
Theaterplatz 11
37073 Göttingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Auf insgesamt drei Bühnen bietet das Deutsche Theater Göttingen Aufführungen der Extraklasse. Als größtes Theater der Stadt lockt es mit altbewährten Klassikern sowie neuen Premieren tagtäglich zahlreiche begeisterte Besucher an.

Als nach dem Brand im alten Stadttheater ein repräsentativer Neubau notwendig wurde, wurde das imposante Theater im Stil der Neorenaissance errichtet. Architektonisch ist es dem Großherzoglichen Theater in Oldenburg nachempfunden. 1890 wurde es mit der Aufführung Wilhelm Tells und einer Ouvertüre Carl Maria Webers feierlich eröffnet. Bis 1950 war das Theater ein Drei-Sparten-Betrieb. Da das auf die Dauer zu aufwendig und kostenintensiv für die Stadt war, wurden die Musiksparten aufgegeben, um weiterhin ein qualitativ hochwertiges Programm des Sprechtheaters bieten zu können. Mit dieser Änderung wurde auch der Name geändert und das Deutsche Theater war geboren. Mit einem starken Ensemble und einem hervorragend konzipierten Spielplan etablierte sich die Schauspielbühne des Theaters deutschlandweit und machte Göttingen auch als Theaterstadt bekannt.

Das Große Haus im imposanten Theater bietet 500 Zuschauern Platz und zeigt pro Saison etwa zehn umjubelte Premieren. Comedy, Konzerte oder Lesungen gibt es im Keller, zu dem auch ein kleiner Gastronomiebetrieb gehört. Das DT Studio bietet dem Jungen Schauspiel eine Wirkungsstätte, das sich hauptsächlich der Vorführung von Stücken für Kinder und Jugendliche widmet.