Das Original Krimidinner - Der Teufel der Rennbahn

Schloss Romrod
Alsfelder Straße 7
36329 Romrod

Event organiser: World of Dinner GmbH & Co. KG, Rüttenscheider Str. 20, 45128 Essen, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Episode VI der Ashtonburry-Chronik

Der Teufel der Rennbahn

Willkommen beim Ladies Day auf Royal Ascot! Auf dem legendären Race-Course in der Nähe von Windsor wird am Tag der großen Hüte viel Prominenz erwartet. Sind Sie Mitglied der Upper Class, Angehöriger der Familie Ashtonburry oder gar royalen Blutes und Teil der königlichen Familie? Dann laden wir Sie ein zu einem erlesenen 4-Gänge-Menü bei diesem berühmten Pferderennen!

Setzen Sie Ihren Wetteinsatz bei einer Dreierwette oder haben Sie einen geheimen Favoriten und gehen auf Sieg? Das Glück ist sicher auf Ihrer Seite – aber Vorsicht, auf dem Turf geht der Tod um…

Cora Tilling trifft beim Ladies Day auf der Rennbahn von Ascot zum ersten Besuch bei ihrem Erbonkel, Lord Mant, ein. Der wohlhabende Lord hat einen heißen Favoriten am Start des Gold Cup: „Satan“ heißt das unbändige Wunderpferd, der – schenkt man dem Munkeln der Buchmacher Glauben – vom Teufel selbst geritten wird. Und schon bald macht Satan seinem Namen alle Ehre: Beim Training wirft er seinen Jockey ab und dieser stirbt. War es wirklich nur ein Unfall?

Doch damit nicht genug: Als auch noch ein Mord geschieht, gerät Cora selbst in tödliche Gefahr und wird unversehens zur Hauptverdächtigen. In ihrer Not verständigt sie Richard Bourke, den Langzeitverlobten ihrer Stiefmutter. Wird es dem ehemaligen Chefinspektor von Scotland Yard gelingen, den Täter zu stellen, bevor es für Cora zu spät ist?

Einem Rennpferd traut niemand etwas Böses zu… Oder liegt doch ein Fluch auf Satan, der auch der „Teufel der Rennbahn“ genannt wird?

Location

Schloss Romrod
Alsfelder Straße 7
36329 Romrod
Germany
Plan route

Das Schloss Romrod hat eine lange Geschichte hinter sich und dient als beeindruckende Kulisse für viele Events jeglicher Art. Heute befindet sich in dem historischen Gemäuer ein Hotel mit Restaurant, das auch für Tagungen und Hochzeiten rege genutzt wird.

1197 wurde Romrod das erste Mal urkundlich erwähnt und ging um 1400 nach dem Aussterben des Geschlechts der Romrod an die Landgrafen von Hessen über. Diese bauten die Anlage im 16. Jahrhundert zu einem Amtssitz und Jagdschloss aus. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss im Stil des Historismus renoviert und wurde 1937 in den Besitz des hessischen Staates übergeben. Nachdem es nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die 70er-Jahre als provisorische Unterkunft diente, stand es eine lange Zeit leer. Seit 2006 gibt es hier ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zu erleben.

Ein abgewandeltes Sprichwort sagt: Viele Wege führen nach Rom(rod). Autofahrer können ganz bequem über die Autobahn A 5 an der Ausfahrt „Alsfeld West“ abfahren und erreichen nach etwa fünf Minuten das Schloss, das ausreichend Parkplätze bereithält. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, fährt bis Alsfeld mit dem Zug und nimmt dann den Bus oder das Taxi bis zum Schloss.