Abgesagt
Bisheriges Datum:

Blue Note Adventskonzert - The Castagnole Community Choir

The Castagnole Community Choir  

Martin-Luther-Kirche
Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden

Event organiser: SAX Stadtmagazin UG, Bautzner Str. 22, 01099 Dresden, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde wegen des Kultur-Lockdowns in Sachsen abgesagt.

Event info

Eine tiefe Freundschaft verbindet uns mit Alberto Marsico, dem italienischen Organisten aus Castagnole. Seine Frau und er gründeten vor einigen Jahren in ihrer Heimatgemeinde den Castagnole Community Choir. Erstmalig in Deutschland und damit erstmalig in Dresden zu sehen, freuen wir uns auf einen großartigen Abend voller Gospel und Soul.

Präsentiert wird dieser Abend in einer Gemeinschaftsproduktion von Blue Note Dresden und SAX - Das Dresdner Stadtmagazin

We have a deep friendship with Alberto Marsico, the Italian organist from Castagnole. He and his wife founded the Castagnole Community Choir in their home church a few years ago. For the first time in Germany and thus for the first time in Dresden, we are looking forward to a great evening full of gospel and soul.

This evening will be presented in a joint production by Blue Note Dresden and SAX - Das Dresdner Stadtmagazin

Videos

Location

Martin-Luther-Kirche Dresden
Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden
Germany
Plan route

Mitten in Dresdens lebendigem Stadtteil Äußere Neustadt ragt die Martin-Luther-Kirche zwischen den Häusern hervor. Hier trifft sich die evangelische Gemeinde regelmäßig, um gemeinsam den Gottesdienst zu feiern. Zudem finden hier Kirchenkonzerte statt, die sich die wunderbare Orgel der Kirche zu Nutze machen.

Gebaut wurde die Kirche Ende des 19. Jahrhunderts von den Dresdner Architekten Ernst Giese und Paul Weidner. Sie ist im Historismus Stil gebaut und kombiniert neoromanische Stilelemente mit neogotischen Proportionen. Insgesamt bietet das Gotteshaus 1.100 Sitzplätze, die in drei Schiffe untergliedert sind. Sie ist barrierefrei zugänglich und verfügt über eine fantastische Akustik. Diese kommt vor allem der großen Orgel zugute, die vom Dresdner Orgelbauer Carl Eduard Jehmlich gebaut wurde. Auch heute noch strahlt der Sandsteinbau eine besondere Pracht und Majestät aus, die Veranstaltungen in ihr zu einem besonderen Erlebnis machen.

Sie erreichen die zentral gelegene Kirche gut und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Haltestellen der Linie 6, 11 und 13 befinden sich in der direkten Umgebung. Auch mit dem PKW erreichen Sie Ihr Ziel problemlos. Ein eigener Parkplatz ist vor der Kirche vorhanden.