Berlioz Requiem

MDR-Sinfonieorchester | MDR-Rundfunkchor  

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Event info

BERLIOZ REQUIEM

HECTOR BERLIOZ
(1803–1869)
»Grande Messe des morts« (Requiem) op. 5

MDR-SINFONIEORCHESTER
MDR-RUNDFUNKCHOR
Werner Güra Tenor
Marc Soustrot Dirigent

Unter „genre colossal“, ordnete Hector Berlioz sein Requiem ein und erfand so selbst einen neuen „Gattungsbegriff“ für ein monumentales Werk. Die 1837 zur Erinnerung an die Opfer der Julirevolution geplante Totenmesse sollte dem jungen Komponisten endlich den verdienten Erfolg bescheren – und so dachte er groß: 50 Geigen, 20 Bratschen, 20 Celli und 18 Kontrabässe sah der ambitionierte Komponist in der Partitur vor, dazu 16 Pauken, 210 Sängerinnen und Sänger sowie vier Blechbläser-Fernorchester. Was auf den ersten Blick nach Größenwahn klingt, entpuppte sich bei näherem Hinschauen und vor allem Hinhören als Geniestreich eines begnadeten Orchestrierers. So verwundert es kaum, dass bereits die Uraufführung zu einem fulminanten Triumph wurde: Ein in Tränen aufgelöster Priester vor dem Altar und ein ohnmächtiger Chorist im „Tuba mirum“ sind nur die anekdotisch überlieferten Randerscheinung des dauerhaften Erfolgs einer epochalen Komposition.

Location

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Gewandhaus zu Leipzig ist eines der traditionsreichsten und berühmtesten Konzertgebäude Europas. Seit 1781 ist es die Heimstätte des renommierten Gewandhausorchesters. Eine halbe Million Gäste kommen hier jährlich zu exklusiven Events, die sich von Konzerten über Feierlichkeiten und Kongresse erstrecken.

Das erste Konzert in einem der Vorgängerbauten des heutigen Gewandhauses fand schon 1743 statt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde schließlich ein neues, 1.700 Plätze umfassendes, Konzerthaus errichtet, das im Zuge des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt und abgerissen wurde. Das Neue Gewandhaus wurde 1981 mit Beethovens Sinfonie Nr. 9 eingeweiht und ist seitdem Schauplatz von über 700 Veranstaltungen jährlich. Im Großen Saal mit seiner hervorragenden Akustik finden 1.900 Gäste Platz, der Mendelssohn-Saal mit knapp 500 Plätzen wird hauptsächlich für exklusive Kammermusiken genutzt. Nicht nur das international hochrangige Gewandhausorchester, auch politische Diskussionsrunden während der Wende trugen zur großen Bedeutung des Gewandhauses bei.

Das Sinfonieorchester des Gewandhauses ist mit etwa 190 Musikern das größte Berufsorchester der Welt und als solches auch wegen seines charakteristischen Streicherklanges in Deutscher Aufstellung weltweit hoch angesehen. Darüber hinaus verfügt das Gewandhaus zu Leipzig noch über zahlreiche, ebenso erfolgreiche Musikensembles wie dem GewandhausChor oder dem Gewandhaus-Brass-Quintett. Die Geschichte und Tradition dieses Hauses machen es zu einem attraktiven Veranstaltungsort: Durch die modernste Technik, die hervorragende Akustik und unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten ist es international äußerst gefragt für exklusive Feierlichkeiten, Tagungen und Kongresse.