Autorenlesung: Volker Demuth liest aus „Niederungen und Erhebungen“

Kiesel im k42
Karlstr. 42
88045 Friedrichshafen

Tickets from €5.00

Event organiser: Stadt Friedrichshafen Kulturbüro, Olgastraße 21, 88045 Friedrichshafen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €5.00

Schwerbehinderte

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigte Preise gibt es für Schüler, Studenten bis zum einschließlich 27. Lebensjahr, Bundesfreiwilligenbedienstete, Schwerbehinderte bekommen den ermäßigten Preis bei bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson den ermäßigten Preis!
Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden.

Beachten Sie: Den Schülereinheitspreis für Klassensätze erhalten Sie nur über das Kulturbüro Friedrichshafen! Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt auf unter 07541 - 203 3300!

Rollstuhlplätze im Hugo-Eckener-Saal nur in Reihe 15!
print@home after payment

Event info

Ein Bauernhof, eine Kleinstadt, ein Haus am Fluss, eingebettet in das durch Eiszeitgletscher geformte Geländeprofil Süddeutschlands. Sie bilden den Erfahrungsraum für diese Erzählung,

in der sich Autobiografisches und die deutsche Geschichte spiegelt. „Der Großvaterbauernhof“ steht in der Gemeinde Baltringen. Er war der Ort der ersten Treffen aufständischer Bauern im frühen 16. Jahrhundert gewesen. Volker Demuth thematisiert die Herkunft, die Geschichte und Mentalität der Ich-Figur der Erzählung. In „Randlage Kleinstadt“ ziehen die Eltern in die Kleinstadt Laupheim und das erzählende „Ich“ rückt in den Mittelpunkt. Der Vater ist ein sehr harter Mann, der häufig und kräftig zuschlägt. Es gibt keine gemeinsame Sprache, es kommt die Zeit, da sprechen die beiden nicht mehr miteinander. Der Erzähler entdeckt die Literatur für sich: Georg Büchner, J.R.M. Lenz – diese Namen stehen für den Kampf gegen die Obrigkeit, aber auch für Scheitern. Nach Jahren des Reisens kehrt der Erzähler zusammen mit seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Kind zurück in diese Gegend, die ihn nicht loszulassen scheint. Sie kaufen ein altes Haus mit Garten direkt an der Donau. „War es womöglich das: meine Lebenslandschaft?“

In einer Art Selbsterkundung spürt Volker Demuth den Fragen nach: Was mache ich hier? Wie wurde ich zu dem, der ich bin? Wie viel von meinen Vorfahren ist auf mich übergegangen? Wie eigen ist meine Sprache, mein Denken und Sein? Welchen Anteil daran hat die Landschaft, in der ich aufgewachsen bin und nun wieder lebe? Die

äußere Gegend wird dabei zur inneren Landschaft. Die literarische Reise führt durch Erinnerungen, Bedeutungen und Mythen. Der sehr anregende Text lädt ein, der Wanderung zu folgen und all die Fragen, die der Autor sich stellt, auch sich selbst zu stellen. „Ein packender autobiographischer Text, der ganz und gar authentisch wirkt und durchaus neben Walter Benjamins Bericht ›Berliner Kindheit um 1900‹ bestehen kann. (…) Demuth gelingt es überzeugend, indem er bemerkenswert offen von seinen Erfahrungen spricht, das kollektive Geschick seiner Generation der in den 1950–1960er Jahren Geborenen aufzurufen.“ (Rainald Simon, Fixpoetry)

© privat

Location

K42
Karlstrasse 42
88045 Friedrichshafen
Germany
Plan route
Image of the venue

Der „Kiesel im k42“ ist eine Location der besonderen Art. Hier können Sie Events im Inneren eines Kieselsteins erleben.

So ungewöhnlich wie der Name ist auch das Äußere der Veranstaltungsstätte am Hafen in Friedrichshafen. Der Veranstaltungssaal des 2007 eröffneten Medienhauses ist mit seiner Bauweise einem Bodenseekiesel nachempfunden und stellt somit einen absoluten Blickfang dar. Doch nicht nur die Fassade ist sehenswert, sondern vor allem das Programm, das hier geboten wird, kann sich sehen lassen. Von Theater- und Tanzaufführungen über Konzerte, Lesungen bis hin zu Film- und Hörspielabenden kann man alles erleben. Insgesamt finden hier jährlich bis zu 100 Veranstaltungen statt. Der „Kiesel“ bietet zudem auch ein umfangreiches theaterpädagogisches Programm für Kinder und Jugendliche sowie zahlreiche Workshops, wofür er 2009 von der „Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche“ mit dem Veranstalterpreis ausgezeichnet wurde.

Für alle, die das Besondere lieben, ist die Karlstraße 42 in Friedrichshafen genau die richtige Adresse. Der Kiesel im k42 beeindruckt in jeder Hinsicht – Machen Sie sich selbst ein Bild davon!