ANDREAS MARTIN HOFMEIR + ANDRÉ SCHWAGER - ''Kein Aufwand! Teil 1''

Brotfabrik
Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt am Main

Tickets ab 25,20 €

Veranstalter: Brotfabrik, Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

freie Platzwahl

Normalpreis

je 25,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wenn Andreas Martin Hofmeier zu seinem Instrument, der Tuba, greift, klingt dieses plötzlich gar nicht mehr so dumpf, wie man sich das eigentlich vorstellt. 2012 feiert er mit dem Album „Uraufnahmen / Primal Recordings“ sein Debüt und gewann im Folgejahr den ECHO in der Kategorie „Instrumentalist des Jahres“. Hofmeirs Markenzeichen neben dem Instrument: Er steht barfuß auf der Bühne und gewinnt dadurch zusätzlich an Sympathie. Zudem war er lange Mitglied der bayerischen Band LaBrassBanda, eine der gefragtesten Brass-Bands des Landes.

Aber nicht nur die Musik liegt dem bayerischen Künstler. Auch als Kabarettist ist der Professor für Tuba am Mozarteum Salzburg auf den Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs und begeistert seine Fans mit seinem unerhörten und unverblümten Humor. In trockenem Stil liest Andreas Martin Hofmeir aus seinen Erfahrungen als Tubist und Weltreisender, in epischer Breite und lyrischer Würze – immer begleitet von Tubaklängen.

Andreas Martin Hofmeir ist vielseitig. Ob er nun mit seinem Instrument auftritt oder doch Kabarett macht, ein Abend mit diesem Künstler wird witzig, interessant und auf jeden Fall unterhaltsam!

Ort der Veranstaltung

Brotfabrik
Bachmannstr. 2-4
60488 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der alten Brotfabrik hat sich ein kulturelles Zentrum etabliert. Zwei Bühnen, zwei Lokale und ein Atelier sorgen für kulturelle und kulinarische Abwechslung. Mit einem bunten Programm, das fast alle Sparten der Unterhaltungsmusik abdeckt, lockt die Brotfabrik Kulturbegeisterte in den Nordwesten der Stadt am Main

1972 wurde hier das letzte Brot gebacken und in den Folgejahren wurden die Räume nicht mehr genutzt. Erst 1981 öffneten sich die Türen, nachdem eine kleine Gruppe junger Leute eine Initiative zur Gründung eines Kulturzentrums gestartet hatten. Seitdem wird unter wechselnder Leitung die Vielseitigkeit der Kunst zelebriert. Mittlerweile reicht das Angebot von Konzerten international gefeierter Musiker über Theaterabende und Lesungen. Besonders wichtig sind den Veranstaltern dabei auch die Förderung in der Region lebender Künstler und Gruppen, sowie eine Programmgestaltung mit Künstlern aus allen Ländern der Welt. Abwechslung, Kontraste, Symbiosen und Vielfalt stehen im Mittelpunkt des Programms. Die Brotfabrik hat sich daher auch jenseits des Frankfurter Stadtkerns zu einem beliebten Veranstaltungsort entwickelt.

Erleben Sie unvergessliche Abende in den einzigartigen Räumen der Brotfabrik. Hier wird Kunst auf Händen getragen und auf viele verschiedene Arten an den Zuhörer gebracht.